Teikei

Beschaffung

Als lokaler Spezialist für organische Abfälle bringen wir Abfallerzeuger und Biogasanlagen in einem geschlossenem Kreislauf zusammen. Damit das Material verwertet werden und vor allem die unmittelbare Umgebung davon profitieren kann.

Teikei

Bestmögliche Ausschöpfung Ihrer Anlagenkapazitäten

Tägliche Begleitung vor Ort

Damit Ihre Anlage optimal genutzt wird, überzeugen wir uns von ihrem ordnungsgemäßen Funktionieren und arbeiten mit unseren F&E-Teams an Verbesserungen aller Art, um sie energieeffizienter und produktiver zu machen.

Beauftragte Verwaltung

Die beauftragte Verwaltung erfolgt durch ein Team von 3 bis 5 Personen, die vor Ort angestellt sind und rund um die Uhr auf Ihrer Anlage arbeiten. Sie kümmern sich um den täglichen Betrieb: Eingang der Substrate, tägliche Überwachung und Wartung der Ausrüstung.

Unterstützung beim Betrieb

Wir begleitet Sie mit einem eigenen Ansprechpartner, um durch den Austausch von Know-how den optimalen Betrieb Ihrer Anlage sicherzustellen. Er hat auch die Aufgabe, die Leistung Ihres Standorts zu optimieren, um die gesetzten Ziele zu erreichen. Möglich sind verschiedene Maßnahmen:

Reduzierung des Stromverbrauchs

Durchführung einer Verbrauchsprüfung mit dem Ziel, die energieintensivsten Posten zu identifizieren und Lösungen zur Reduzierung vorzuschlagen: Installation von Photovoltaikanlagen, Änderung der Motorklassen, Optimierung der Betriebszeiten der Rührwerke, Nachrüstung eines KWK-Motors für die eigene Stromversorgung u. Ä.

Abwärme reduzieren oder nutzen

Installation von Isoliermembranen an den Gasometern zur Vermeidung von Wärmeverlusten. Wärmerückgewinnung aus den KWK-Motoren zur Beheizung der Fermenter. Zusätzliche Stromerzeugung durch eine ORC-Lösung von Enogia aus der Abwärme des KWK-Moduls.

Biogasausbeute verbessern

Die Gasproduktion erhöhen, indem die Rationen der verschiedenen Substrate angepasst werden. Einführung innovativer Verfahren zur Maximierung der Produktion und positiver Effekte der Anlage (siehe unsere Innovationen)

faire évoluer

Anlage auf neuestem Stand halten

Den Bedarf nach Modernisierung und Ausbau der Leistungsfähigkeit der Standorte decken. Zwischenfällen vorbeugen durch technische Redundanz (z. B. doppelter Einbau, zwei Steuerzentralen). Anpassung der Ausstattung an den neuesten Stand der Technik.

Biologische Prüfungen

Nur wenn Sie die Leistung der Anlage maximieren, wirft sie maximale Erträge ab !

Seit mehr als 15 Jahren unterstützt das Labor von Sycomore die Betreiber von Biogasanlagen bei der Leistungsoptimierung. Die regelmäßige biologische Überwachung ist ein entscheidender Schritt, um eine optimale Biogasproduktion zu gewährleisten.

Trockensubstanzen (TS) und flüchtige Stoffe

• Wenn der Trockenmasseanteil steigt, ist dies ein Indikator für eine schlechte Zersetzung aufgrund der Ansammlung organischer Stoffe. Es besteht die Gefahr einer schlechten Durchmischung im Biogasbehälter und einer Beschädigung der Rührwerke
• Wenn die Trockensubstanz abnimmt, besteht die Gefahr des „Auswaschens“. Bakterienflora geht verloren und die Zersetzungsleistung nimmt ab.

Flüchtige Fettsäuren (FFS) im Detail

Übersteigt die Konzentration 1 g/Liter oder ist in kurzer Zeit ein starker Anstieg zu beobachten, sinkt die Aktivität der Methanbakterien und damit die Biogasausbeute.

pH-Wert und Ammoniumstickstoff (NH4-N)

Mit steigendem NH4-N-Gehalt und pH-Wert verschiebt sich das Gleichgewicht NH4-N <-> NH3-N in Richtung der Bildung von NH3-N. Dieses hemmt speziell die Methanisierung und kann somit als Indikator verwendet werden, um die Qualität der Substratzufuhr anzupassen.

FOS/TAC

Dieser Indikator gibt Auskunft über die Pufferkapazität im Gemisch. Der Quotient sollte 0,5 nicht überschreiten. Dabei ist zu berücksichtigen, dass das Gemisch nicht empfindlich auf pH-Schwankungen reagiert, wenn der Anteil der Fettsäuren steigt.

Oligo- und Makroelemente

Zur Optimierung der Biogasproduktion muss sichergestellt werden, dass keine Mangelerscheinungen auftreten.
Häufigkeit der Prüfungen: Mindestens einmal im Monat.

Analyse der Gärreste

Dies garantiert gegenüber den Gesundheitsbehörden die einwandfreie Qualität der Gärreste, die ausgebracht werden :
• Düngewertanalyse: N/P/K und Mg/Ca/Na/S
Schwermetalle/organische Spurenstoffe/unerwünschte Stoffe
• Krankheitserreger (Salmonellen und E.Coli)

Häufigkeit der Prüfungen: bakteriologischen Analysen mindestens zweimal pro Jahr; Prüfung auf Düngewert, Schwermetalle oder organische Verunreinigungen vor der Ausbringung.

Vertrauen Sie uns die biologische Überwachung Ihrer Biogasanlage an. Wir beraten Sie im Hinblick auf die Optimierung der Produktivität und um Ihnen zu ermöglichen, Ihre Gärreste konform mit den zulässigen sanitären Anforderungen auszubringen. Je nachdem, für welches Paket Sie sich entscheiden, können Sie dies jedoch auch teilweise oder komplett selbständig übernehmen.

Unsere Angebote zur biologischen Überwachung

Autonom

Sie haben die Möglichkeit, die biologische Überwachung Ihrer Anlage selbst zu übernehmen. Zu diesem Zweck bieten wir Ihnen die Basisausrüstung an :
– Trockenschrank mit Waage für die Messung der Trockenmasse ;
– Automatischer Titrator für die Bestimmung der gesamten flüchtigen Fettsäuren und des FOS-/TAC-Quotienten ;
– Quantofix: ein einfaches Werkzeug für die Bestimmung von Ammoniumstickstoff ;
– Tragbares pH-Messgerät zur Messung des pH-Werts nach Ausgang aus dem Fermenter und Nachgärungsbehälter.
– Labor-Kleinmaterial und Verbrauchsmaterialien.
Kosten für dieses Paket: 9.000–11.000 €

Autonom + Schulung

Diese zweite Option ergänzt die erste durch eine Schulung Ihres Teams in der biologischen Überwachung der Anlage. Sie erfolgt durch einen SYCOMORE-Techniker.
Kosten für dieses Paket: 12.000–14.000 €

Autonom + Schulung + Analyse

Die dritte Option ergänzt die zweite um eine vierteljährlichen Kontrollanalyse (TS/flüchtige Stoffe, detaillierte FFS, NH4-N, pH-Wert und FOS/TAC), die in unseren Labors für jeden Ihrer Gärreste durchgeführt wird.
Kosten für dieses Paket: 13.000–15.000 €

Kontaktieren Sie uns

Rufen Sie uns an

Sie haben ein Anliegen bzw. eine Frage zu Ihrem Methanisierungsprojekt? Wir sind montags bis freitags von 8:00 bis 18:00 Uhr für Sie da. Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne!

+33 (0) 2 85 67 00 40

Kommen Sie vorbei

Ein Termin, ein Treffen vor Ort? Sie finden uns in 52 rue Paul Vaillant Couturier – 92240 Malakoff oder in 3 Rue Galilée – 44 340 Bouguenais.

Auf der Karte anzeigen

Schreiben Sie uns

Sie möchten mehr darüber erfahren, wie wir Ihnen helfen können? Hier können Sie uns Ihre Anfrage mit wenigen Klicks zukommen lassen.

Schreiben Sie uns
Sprechen wir über Ihr Projekt